Unsere 1.Damenmannschaft zündet ein noch helleres Glanzlicht. Sie wird in der Besetzung Uschi Kamizuru, Alexandra Stapelmann, Pei-Hua Wu, Tanja Komorowski, Alexandra Höffken und Stefanie Zander erneut Oberligameister, und zwar mit 36:0 Punkten und einem Durchschnittsergebnis von 8:2. Der damit verbundene Aufstieg in die Regionalliga wird diesmal wahrgenommen. Wir spielen jetzt in  der höchsten Klasse auf WTTV-Ebene und sind damit das derzeit ranghöchste Team Duisburgs.

v.l. Stefanie Zander, Alexandra Stapelmann, Uschi Kamizuru, Tanja Komorowski, Alexandra Höffken

 Unsere 1. Herrenmannschaft steigt als Gruppenvorletzter wieder zur Bezirksklasse ab. Wir ziehen unsere Jungen, die Tabellenvierter waren, aus der Bezirksliga zurück. den Westdeutschen-Senioren-Mannschaftsmeisterschaften in Dorsten gewinnen Petra Redam und Luise Quast den Titel in der Klasse Ü 50 und belegen in dieser Konkurenz bei den „Deutschen“ in Mülheim/Ruhr einen ausgezeichneten 4. Platz.

Als Abschluß der Saison 2001/2002 richtet unsere TTG unter dem Namen „Duisburger-Liga-Cup“ ein Turnier aus, an dem sich an drei Spieltagen die besten sieben Duisburger Herrenmannschaften und unsere 1. Damen jeweils mit Vierer-Teams beteiligen. Pokalgewinner wird der Ruhrorter TV durch einen 4:1 – Endspielerfolg gegen Spvg. Meiderich 06/95. Bei den Bezirksmeisterschaften in Essen gewinnen Stefanie Zander/Alexandra Höffken den Titel im Doppel. Dazu werden Stefanie im Einzel Zweite und Alexandra Dritte.

Auch die Oldies machen von sich reden. In Menden-Lendringsen anlässlich der  Westdeutschen-Senioren-Meisterschaften holen sie drei Medaillen: Gold im Doppel der Klasse Ü 60 für Luise Quast und ihre Partnerin Ruth Schneider ( TTC SG Steele ) und zweimal Bronze für Petra Redam in der Klasse Ü 50 im Einzel und im Doppel gemeinsam mit Monika Lahme ( TV Geseke ).

Zum Jahresabschluß gibt es bei den Stadtmeisterschaften für uns eine Titelflut. Sechsmal Platz 1, dreimal Platz 2 und dreimal Platz 3 machen unsere TTG zum erfolgreichsten Verein dieser Meisterschaften.

Großer Bahnhof bei der Jahreshauptversammlung: Unsere Ehrenmitglieder und langjährigen Vorstandsmitglieder Bernhard Szamlewski und Arno Rackow werden für fünfzigjährige TTG-Zugehörigkeit ausgezeichnet.

 

Ganz links Arno Rackow, vierter von rechts Bernhard Szamlewski

 

Kommentare sind geschlossen