Bei der Jahreshauptversammlung wird unser Vorstand ein weiteres Mal einstimmig bestätigt.

Unsere 1. Damenmannschaft wird in ihrer ersten Regionalligasaison hervorragender Tabellenfünfter. Die 2. Damen verpasst knapp den Landesligaaufstieg, wird aber in der Aufstellung Petra Redam, Luise Quast, Beate Ollhoff und Corinna Richrath Bezirkspokalsieger und gewinnt erstmals in unserer Vereinsgeschichte den Ruhrpokal.Unsere Jungen steigen als überlegener Kreisligameister wieder in die Bezirksliga auf und werden zu dem Kreisklassenpokalsieger. Petra Redam gewinnt bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Erfurt Bronze im Einzel der Klasse Ü 50 und verteidigt gemeinsam mit Luise Quast ihren Titel bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Seniorinnen ü 50 erfolgreich.

Exakt fünfzig Jahre nach ihrem erstmaligen Aufstieg in die Bezirksklasse muss unsere 1. Herrenmannschaft als Tabellenletzter mit nur zwei Saison-Siegen die Bezirksebene verlassen, nach dem wir fünf Jahrzehnte lang immer zwischen der Verbandsliga und der Bezirksklasse vertreten waren.

Aus Anlass des 55jährigen Bestehens unserer TTG findet am 10. Mai ein Festabend statt. Der Saal des Vereinslokals Rademacher ist bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Bei den Kreismeisterschaften 2003/2004, die erstmals am Saisonbeginn ausgetragen werden, sind wir mit siebenmal Platz 1, fünfmal Platz 2 und fünfmal Platz 3 wie schon bei den Stadtmeisterschaften erfolgreichster Verein. In der Damen A-Klasse gelingt dabei der totale Triumph: Das Halbfinale des Einzels und das Finale des Doppels sind vereinsinterne Angelegenheiten.

Bei den Bezirksmeisterschaften gewinnt Laura Peil bei den A-Schülerinnen zwei Titel. Sie siegt im Einzel und im Doppel gemeinsam mit Miriam Gruner. Bei den Damen gibt es zwei Vizemeister: Petra Toppmöller im Einzel und Alexandra Höffken/Stefanie Zander im Doppel. Dazu belegen wir noch acht 3. Plätze und sind wieder Duisburgs erfolgreichster Verein.

Erstmals in unserer Vereinsgeschichte nimmt eine A-Schülerin am Bundesranglistenturnier teil: Laura Peil landet beim DTTB-Event Top-48 in Ahrensburg unter Deutschlands Elite auf Platz 36.

André Heinrich siegt ohne Spielverlust bei der Endrunde der Jungen-Kreisrangliste.

 

Kommentare sind geschlossen